„In Tüten natürlich!“

Mein FSJ im AWO Kinder- und Elternzentrum Burbach

Hi, ich bin Leonie und studiere Lehramt an der Uni Saarbrücken. Ich habe mich während meines Studiums für eine FSJ-Auszeit entschieden. In einer für mich schwierigen Phase bedeutete dies mehr Freiheit, mehr „sich-selbst-Zeit geben“ und definitiv weniger Stress. Ich habe im Kinder- und Elternzentrum Burbach (KIEZ) und an der offenen Ganztagsgrundschule Weyersberg mit Kindern im Alter von 6 bis 10 Jahren gearbeitet. Saarbrücken-Burbach wird oft mit dem Begriff „sozialer Brennpunkt“ in Verbindung gebracht.

Bis zu diesem Zeitpunkt habe ich nie richtig verstanden, was (Kinder-)Armut wirklich für die Betroffenen bedeutet. Meine Schlüsselerlebnis diesbezüglich ist die Geschichte von zwei ganz tollen Mädels, die nach einem Umzug in eine Sozialwohnung, einen „neuen“ Schrank bekommen hatten. Ich hatte bis dahin noch nie erlebt, dass sich jemand so sehr über einen Second-Hand-Schrank freut. Im Laufe der Unterhaltung fragte ich sie, wo sie ihre Kleider denn vorher aufbewahrt hatten, da mir das Ganze etwas komisch vorkam. „In Tüten natürlich!“ antwortete sie. Da wurde mir klar, wie wenig ich bisher von Armut verstanden hatte.

Mein FSJ hat mich so vieles gelehrt. Ich hatte im KIEZ die Freiheit, sehr eigenständig und kreativ mit den Kindern arbeiten zu dürfen. Ich konnte ausprobieren, worin ich gut oder schlecht bin, was Kinder mögen und wodurch sie am besten lernen. All das hätte ich in meinem Studium so nie erfahren können. Aber allem voran hat mich mein FSJ noch einmal neu erkennen lassen, wie glücklich ich mich schätzen kann. Ich musste nicht in Armut aufwachsen, durfte meinen Hobbies nachgehen und hatte immer saubere Kleider. Auch hatte ich immer genug zu essen.

Ich kann dir also nur empfehlen ein FSJ zu machen, egal ob du gerade deine Schule beendet hast, ob du studierst oder schon arbeitest. Mich haben das FSJ und die tollen Seminare persönlich sehr weitergebracht, mir neue Motivation für mein Studium gegeben und mich dankbar gemacht für das, was ich bisher in meinem Leben hatte. Und auch für die vielen tollen Menschen, die ich dadurch kennenlernen durfte.

FSJ im AWO Seniorenhaus

"Besonders schön fand ich die Herzlichkeit und Dankbarkeit der Bewohner und Bewohnerinnen, sowie das Vertrauen, das mir von allen Seiten entgegengebracht wurde."mehr

FSJ Kinder- und Jugend-Tagesgruppe

"Das FSJ ist meiner Meinung nach eine tolle Möglichkeit, seinen Weg für die Zukunft zu finden."mehr

FSJ in einer Kita

"Ich bekam Einblicke in verschiedene Bereiche und konnte mit der Zeit feststellen, was mir besonders gut liegt, aber auch was mir nicht so gut liegt."mehr

FSJ in einer Jugendwohngruppe

"In der Einsatztselle wurde ich herzlich aufgenommen. Das Arbeitsklima war schon fast familiär und die Jugendlichen akzeptierten und respektierten mich schnell."mehr

BFD in der Flüchtlingshilfe

"Mit den Menschen direkt zu arbeiten, für ihr Wohl zu sorgen, mit ihnen über ihr Fluchterlebnis zu sprechen – das macht mir am meisten Freude."mehr

BFD in einer Mittelschule

„Die Schüler haben ein großes Herz, daher hat es immer Spaß gemacht mit ihnen Zeit zu verbringen"mehr

Freiwilligendienste-Fachtagung 2019

Zwei Tage lang tauschten sich die AWO-Kolleg*innen zum Aktionjahr aus, diskutierten miteinander und nahmen wichtige Impulse für die eigene Arbeit mit.mehr

BFD im Engagement Zentrum

Carina Förster, die das Team des Neuköllner EngagementZentrums durch ihren Bundesfreiwilligendienst unterstützt hat, berichtet von ihren Aufgaben und Erfahrungenmehr

Video: BFD im Nachbarschaftstreff

Rami Dahbour kam im August 2015 als Geflüchteter aus Syrien nach Deutschland und arbeitet jetzt im AWO Nachbarschaftstreff. Eingestiegen ist er über einen BFD.mehr

Video: Freiwillig mehr erleben

Wie entwickeln sich junge Menschen während ihrer 12 Monate Freiwilligendienst persönlich weiter? Was nehmen sie bei der AWO für ihren weiteren Lebensweg mit?mehr

FSJ im Krankenhaus

"Eigentlich kann ich gar nicht beschreiben, wie sehr mich das FSJ im Krankenhaus bereichert hat."mehr

Projektarbeit: Idee und Durchführung

Die Freiwilligen in Thüringen haben sich selbst Projekte ausgedacht und diese umgesetztmehr

FSJ in einer Behindertenwerkstatt

Friederike hat viel über sich und und den Umgang mit anderen gelernt.mehr

Die Projekte vor Ort

Im Rahmen des Aktionsjahres führen unsere Träger vor Ort besondere Aktivitäten mit den Freiwilligen durch.mehr

Film zur AWO-Geschichte

Die feiert 2019 ihr 100jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass wurde ein neuer Film zur Geschichte der AWO erstellt.mehr

Video: Mein Freiwilligendienst

Freiwillige berichten von ihrer Motivation und ihren Erfahrungen in der Praxis.mehr

Trickfilm Paul und Lena
Video: Paul & Lena

Paul & Lena beschreiben, was ein Freiwilligendienst ist und was alles so überraschendes passieren kannmehr

Seminarthema soziale Ungleichheit

Pädagog*innen der AWO Freiwilligendienste besuchen eine Fortbildung zu sozialer Ungleichheitmehr

FSJ im Frauenhaus Saarbrücken

Helena berichtet über ihr FSJ im Frauenhaus der AWO in Saarbrückenmehr

BFD beim Mobilen Sozialen Dienst

Niklas hat im Jahrgang 2017/2018 einen Bundesfreiwilligendienst bei einem Mobilen Sozialen Dienst der AWO in Baden-Baden gemachtmehr

BFD im House of Life

Franziska leistet einen Bundesfreiwilligendienst im House of Life, einer Pflegeeinrichtung für jüngere Menschen in Berlin-Kreuzberg.mehr